Resultate HELVETIA Contest 2016

Schlechte Ausbreitungsbedingungen waren einer der Gründe für eine über 10% geringere Anzahl eingereichter Logs. Die Anzahl der abgerechneten QSO war knapp 30% geringer. Markant ist auch der Rückgang der Beteiligung von Schweizer Stationen. 2013 wurden noch 449 Logs gezählt, 2016 waren es nur noch deren 294.

In der Kategorie Single Operator CW gewinnt HB9AMO (GE) vor HB9ABB (VD) und HB9CQL (BL). In der Gruppe Single Operator SSB liegt HB9EYP (FR) vor HB9BTI (SZ) und HB9FPS (ZH).

Die Kategorie Single Operator mixed (CW+SSB) wird dominiert von HB9CIC (SH). Den 2. Platz erreicht HB9DND (ZG), den 3. Platz HB9S (GE). SOP mixed QRP gewinnt HB9CPS (ZH) vor HB9BRJ (SH) und HB9FSV (SH).

In der Kategorie Single Operator digital sind nur drei Stationen rangiert: HB9DBK (LU) vor HB9EAR (LU) und HB9FVR (TG).

Drei Multi Operator Kategerien werden in der Auswertung geführt. CW gewinnt HB9HC (AR), der erste Rang SSB geht an HB9RF (SZ) und Mixed hat HB9CA (AG) gewonnen.

Alle Ergebnisse mit weiteren Auswertungen und Kommentaren sind auf der Webseite „Contest KW“  publiziert.