Neuer KW-Bandplan ab 1.6.2016

Am interims Meeting der IARU R1 wurde durch die Delegierten der nationalen Verbände und nach Abwägung verschiedener Interessen der HF Bandplan leicht angepasst; gültig ab 1. Juni 2016 und durch die IARU Region 1 Konferenz 2017 noch zu ratifizieren.

Die Änderungen betreffen vor allem folgende Punkte:

1.  Empfohlene Nutzung des 60-m-Bandes

Die Detailangaben im Bandplan sind als „empfohlene Nutzung“ zu verstehen!

5351.5 – 5354.0 kHz: CW, Schmalband-Sendearten

5354.0 – 5366.0 kHz: alle Sendearten

5366.0 – 5366.5 kHz: Schmalband-Sendearten für schwächste Signale

Für SSB soll im oberen Seitenband (USB) gearbeitet werden! Höchste einstellbare VFO-Frequenz bei SSB-Betrieb im 60m-Band ist somit : 5363.0 kHz USB!

Die IARU empfiehlt, Frequenzen gemäss der WRC-15 möglichst nur dann zu benutzen, wenn keine andere Frequenzen aufgrund nationaler Zuweisungen nach ITU Artikel 4.4 zur Verfügung stehen (in der Schweiz nicht der Fall)! Lokale Netze wie auch lange Plauder-Runden sollten nicht das neue Band nutzen, sondern stattdessen das 80m Band oder das 40m Band verwenden!

2. 30m Band

Erweiterung des Digimode-Segments (max. Bandbreite 500 Hz) auf 10130 kHz bis 10150 kHz. (CW Bereich neu 10100 – 10130 kHz)

3) 80m Band

Einführung eines Digimode-Segments 3570 kHz – 3580 kHz (max. Bandbreite 200 Hz) (CW neu 3500 bis 3570 kHz)

Der neue Bandplan ist als PDF abrufbar unter: Webseite.

 

Info   Renato HB9BXQ, USKA Frequenzkoordination