Gesetzliche Rahmenbedingungen des Amateurfunks in der Schweiz

 

Unser Leben wird in vielen Bereichen von Gesetzen, Verordnungen und anderen Ausführungserlassen geregelt. Ohne Regeln funktioniert auch der Amateurfunk nicht. Hier ein grober Überblick über dei für uns in der Schweiz anwendbaren Gesetze und Verordnungen im Bereich Amateurfunk und die international geltenden Grundlagen:

  • FMG Fernmeldegesetz vom 30. April 1997 (SR 784.10) FKV Verordnung über Frequenzmanagement und Funkkonzessionen vom 9. März 2007 (SR 784.102.1)
  • VFKV Verordnung des Bundesamtes für Kommunikation über Frequenzmanagement und Funkkonzessionen vom 9. März 2007 (SR 784.102.11)
  • UVEK Verordnung des UVEK über die Verwaltungsgebührenansätze im Fernmeldebereich vom 7. Dezember 2007 (SR 784.106.12)
  • GFV Verordnung über Gebühren im Fernmeldebereich vom 7. Dezember 2007 (SR 784.106)
  • FAV Verordnung über Fernmeldeanlagen vom 14. Juni 2002 (SR 784.101.2)
  • VFAV Verordnung des Bundesamtes für Kommunikation über Fernmeldeanlagen vom 14. Juni 2002 (SR 784.101.21)
  • Internationales Radioreglement (Ausgabe 2008)
  • RR AP Anhang zum Radioreglement (Ausgabe 2008)
  • Weitere Vorschriften im Bereich der NISV, Regelungen zum Blitzschutz und kommunale und kantonale Bauvorschriften.