JOTA JOTI

Das JOTA und das JOTI bilden zusammen den weltweiten Höhepunkt des Radio- & Internet Scouting. Das «Jamboree-on-the-Air» (JOTA) bietet PfadfinderInnen die Möglichkeit, weltweit ohne grossen finanziellen und zeitlichen Aufwand untereinander Funkkontakt aufzunehmen. Mit Hilfe von Amateurfunkern und ihren Gerätschaften und Antennen ist es möglich, dass Pfadfindergruppen untereinander mit allen Teilen der Welt je nach Betriebsart sprechen, schreiben oder auch Bilder austauschen können. Diese Kontakte führen vielfach zu langjährigen Freundschaften über alle Grenzen hinweg.

 

JOTA

Das Jamboree on the Air (JOTA) wird an jedem dritten Oktoberwochenende durchgeführt. Dies ist der Hauptanlass von Radioscouting. An diesem Wochenende sind Tausende von Pfadfindern weltweit an den Funkgeräten mit Amateurfunkern.

Das JOTA hat eine lange Tradition. Schon vor über 50 Jahren haben die ersten Pfadfinder begonnen, mittels der Funktechnik miteinander zu kommunizieren. Seit dann erfeut sich dieser Anlass immer grösserer Beliebtheit. Dabei werden vor allem über Kurzwelle mit Pfadi in Europa und von Kontinent zu Kontinent Funk-Verbindungen aufgebaut. Jahr für Jahr werden ausserdem verschiedene Spiele und andere Aktivitäten (Peilen an Fuchsjagden, Löten von Elektronik-Bausätzen, …) weltweit zusammen mit Amateurfunkern durchgeführt.

Eine Anmeldung sollte unbedingt getätigt werden, da wir erstens einen Überblick über die Stationen bekommen und zweitens beim BAKOM die Mikrophon-Freigabe für die Pfadi gleich für alle Stationen erledigen können!

 

JOTI

Das JOTI oder Jamboree on the Internet findet gleichzeitig mit dem JOTA statt und bedient sich Computern und des Internets.

 

Funken mit der ganzen Welt

Mit dem entsprechenden Kurzwellengerät und der dazu passenden Antenne ist es kein grösseres Problem, mit Pfadfindern aus USA, aus Brasilien, den afrikanischen Ländern oder auch Australien zu sprechen. Mit entsprechenden UKW Geräten sind Kontakte in der Region möglich. Das einzige Problem liegt nur darin, dass die wenigsten Pfadfindergruppen in der Schweiz ein eigenes Funkgerät, geschweige die dazu notwendige Amateurfunklizenz des BAKOM besitzen.

Diese Schwierigkeit lässt sich aber relativ einfach überwinden. Es gibt ja auch in der Schweiz Amateurfunker! Hier finden Sie eine Liste der USKA-Sektionen. Zögern Sie nicht bei einer Sektion in Ihrer Region anzufragen.

Viele Schweizer Amateurfunker organisieren am 3. Wochenende im Oktober zusammen mit interessierten PfadfinderInnen das JOTA an mehreren Standorten in der Schweiz.

 

Publikationen

Beitrag HBradio 3_2016 HB9JAM: Pfingstlager Pfadi Berner Oberland 2016

 

Weiterführende Informationen

Links
Schweiz: http://www.joti.org/de/index.html
International: http://scout.org/en/information_events/events/jota

Sie benötigen weitere Auskünfte?
Falls Du weitere Informationen brauchst, schicke uns einfach ein e-Mail. Deinen Pfadileiter oder Deine Pfadileiterin kann Dir sicher auch behilflich sein.

Kontaktdaten

Michael Räss v/o Neon
HB9EIV
jota(at)pbs.ch / jotateam(at)scout.ch

Bilder aus aller Welt

Spass mit Amateurfunk

Teams aus vielen Ländern nehmen am JOTA teil